STADTPFARRKIRCHE

Inmitten der Stadt auf halber Höhe des südlichen Schlosshanges auf einer künstlich verbreiterten Terrasse steht die Stadtpfarrkirche Murau. Der den Bau umgebende Kirchplatz, ursprünglich Friedhof, ist von einer umlaufenden Mauer umgeben und von Süden über einen gemauerten Stiegenaufgang, von Osten durch eine kleine hölzerne Treppe zugänglich. 

Der Kirchenbau St. Matthäus soll im Jahre 1284 begonnen worden sein, als ihn Otto I., Herr von Liechtenstein, stiftete. 

Patronat war ehemals die Herrschaft Liechtenstein, seit 1623 ist es die Herrschaft Schwarzenberg. 

Im Jahre 1985 erfolgte eine grundlegende Innenrenovierung der Stadtpfarrkirche und somit zeigte sich die Stadtpfarrkirche anlässlich der Feierlichkeiten zum 700 jährigen Bestehen von ihrer schönsten Seite. 

Anlässlich der 700 Jahrfeierlichkeiten widmete die Stadtgemeinde Murau eine 515 kg schwere Glocke zu Ehren des hl. Klemens.

Der Patronatsherr Fürst Schwarzenberg übernahm die Kosten der 190 Kg schweren Glocke zu Ehren des hl. Johannes Nepomuk.

Diözesanbischof Johann Weber weihte die beiden Glocken beim Pfarrfest am 22. September 1996.

© Copyright 2019 Gemeinde24 APP.Homepage.SocialMedia für Ihre Gemeinde!